top of page
  • AutorenbildM. Fässler

Der Vorstand des Vereins stellt sich vor

Aktualisiert: 30. Apr.

Inspiration für ein gegenseitiges Kennenlernen im Team


In den letzten fünf Wochen wurden via Instagram die fünf Vorstandsmitglieder des Vereins Kindheitspädagog*innen HF vorgestellt. Mit dem Feedbeitrag erfuhr man, welcher Tätigkeit das jeweilige Mitglied im Vorstand nachgeht, welche Stationen Bestandteil des beruflichen Wegs waren / sind, welche Interessen privat verfolgt werden und welcher Leitsatz die persönliche Pädagogische Arbeit inspiriert.

Im Rahmen eines Insta-Live erhielten unsere Follower*innen die Gelegenheit in der Form einer Art Interview noch mehr über die Personen im Vorstand zu erfahren.

Wir erhielten viele positive Rückmeldungen zum Aufbau des Live-Gesprächs und somit kam uns die Idee, die Fragen,, die darin eingebaut wurden, mit Euch zu teilen. Nicht selten ist es so, dass nach den Sommerferien neue Teammitglieder in der Institution starten und vielleicht können unsere verwendeten Fragen als Inspiration genutzt werden, um ein gegenseitiges Kennenlernen im Team zu lancieren.

Wir wünschen Euch auf jeden Fall viel Spass damit und freuen uns über Berichte und Rückmeldungen aus der Praxis.


Phase 1: Begrüssung und Anstossen / Smalltalk und Vorstellung

Das Vorstandmitglied wurde gebeten folgende Fragen zu beantworten:

  • Wer bist Du?

  • Wo und wie lebst Du?

  • Was machst Du beruflich / privat?

  • Weit wann bist Du im Vorstand des Vereins Kindheitspädagog*innen HF?

Phase 2: Sätze beenden

Dem Vorstandmitglied wurden verschiedene Satzanfänge vorgelesen, welche aus Sicht der befragten Person vervollständigt werden mussten. Diese Vorlagen wurden gegeben:

  • Ich liebe...

  • Ich wünsche mir...

  • Wenn ich nicht in der Schweiz leben würde...

  • Wenn ich mich wegbeamen könnte...

  • Wenn ich Ferien habe...

  • Wenn ich keine Kindheitspädagog*in geworden wäre..

  • Ich glaube nicht, dass

  • Am liebsten spiele ich..

  • Wenn ich nicht schlafen kann..

  • Wenn ich zaubern könnte..

  • Mein Kraftort ist..

  • Wenn es regnet..

  • Wenn ich plötzlich Millionär*in wäre..

  • Das Schlimmste für mich wäre...

  • Wenn ich in einem Film mitspielen würde..

  • Am liebsten esse und trinke ich...

  • Ich mag nicht..

  • Wenn ich Musik höre...

  • IN meinem Leben muss ich unbedingt noch...

Phase 3: Entweder.... oder....?

Es wurden zwei Begriffe einander gegenübergestellt und das Vorstandsmitglied durfte sich für einen Begriff entscheiden. Dieses Spiel wurde in zwei Etappen unterteilt: Persönliche und Berufsspezifische


Persönliche

  • Tee oder Kaffee?

  • Strandferien oder Städtetrip?

  • Ski oder Snowboard?

  • Lesen oder Podcast?

  • Puzzle oder Malen?

  • ÖV oder Auto?

  • Kino oder Theater?

  • hören oder nie mehr sehen?

  • Selber kochen oder auswärts essen gehen?

  • Mac oder Windows?

  • Migros oder Coop?

  • Backen oder Kochen?

  • Kaugummi oder Lutschbonbon?

  • Sommer oder Winter?

  • Nutella mit oder ohni Butter

  • Unsichtbar sein oder Gedanken lesen?

  • Unter Wasser atmen oder fliegen?

  • Schokolade oder Vanille?

  • Bier oder Wein?

  • Überpünktlich oder immer ein bisschen zu spät?

  • Banane oder Apfel

  • Duschen oder Baden?

  • Treppe oder Lift?

  • Online shoppen oder in Läden shoppen?

  • Gitarre oder Klavier?

  • Wasser oder Feuer?

Berufsspezifisch

  • Kita oder Schulkindbetreuung?

  • Singen oder Basteln?

  • Turnhalle oder Wald?

  • Reis- oder Maiswaffel?

  • ·Drachen oder Einhörner?

  • Barfussweg oder Fühlkiste?

  • Wasserschlacht oder Schneeballschlacht?

  • Zwieback oder Reiswaffele?

  • Elterngespräch oder Teamsitzung?

  • ·Shoppen geben oder Brei füttern?

  • Osterhase oder Weihnachtsmann?

  • Schulreise oder Lager?

  • Räbeliechtli- oder Fasnachtsumzug?

  • Memory oder Puzzle?

  • Bilderbuch oder Tonibox?

  • ·Elterngspräch oder Eltereabend?

  • ·Wickeln oder Putzen?

  • ·Pokémon oder Diddle?

  • Rutschen oder Klettern?

  • Portfolio oder Wanddokumentation?

  • ·Rollenspiel oder Konstruktion?

  • WC-Rolle oder Eierschachtel?

  • Sirup oder Saft?

  • Geburtstags- oder Adventritual?

  • Purzelbaum oder Rad schlagen?

  • Fingerfarbe oder Stempeln?

  • Strassenkreide oder oder Neocolor / Wachsmalkreide?

  • Paw Patrol oder Peppa Wutz?

  • Seifenblasen oder Konfetti?

  • Montessori oder Reggio Pädagogik?

  • Springseil oder Gummitwist?

  • ·Früh- oder Spätdienst?

  • Sandkasten oder Bällebad?

  • Lego oder "Chrälle"?

  • Fangen oder Verstecken?

  • Elterngespräch oder Elternabend?

  • Weiterbildung oder Supervision?

  • Morgenkreis oder Abends abgeben?

  • Sommerfest oder Samichlausanlass?

  • Eingewöhnung oder Abschiedsritual?

  • Nuggi oder Nuschi?

Phase 4: Wahrheit und Pflicht

Das Vorstandmitglied durfte entscheiden, ob es zuerst die Wahrheits-Frage beantworten oder die Pflichtaufgabe erfahren möchten.


Fragen für Wahrheit

  • Was ist Deiner Meinung nach das Eitelste was Du machst?

  • Wenn Du einen Charakterzug / eine Eigenschaft nennen musst, welche/r Dein Kind nicht von Dir erben soll -was sagst Du? Warum?

  • Wenn DU eine Sache nennen müsstest, um die Dich andere beneiden, was könnte das sein? Warum?

  • Was hast Du als Letztes, zum allerersten Mal gemacht? Wann und wo war das?

  • Kannst Du eine Sache nennen, bei der Du es bereust, sie gemacht oder nicht gemacht zu haben?

  • Wenn Du illeigal Dein Geld verdienen müsstest - womit würdest Du es verdienen?

  • Was ist das Peinlichste, was Dir je passiert ist?

Pflichten:

  • Erstelle (zeichne, bastle, modelliere) ein Bild vom Vereinsvorstand, mach ein Foto davon, poste dieses in einer Insta-Story und verlinke den Vereinsaccount.

  • Bringe alle Vereinsbuttons an einem T-Shirt an, schiess ein Foto davon, poste dieses in einer Insta-Story und verlinke den Vereinsaccount.

  • Such ein Kinderfoto von Dir raus, poste dieses gemeinsam mit einem pädagogischen Leitsatz in Deine Insta-Story und verlinke den Vereinsaccount.

  • Du musst während 24h das Vereinslogo als Whats App Profilbild einstellen und all Deinen Freunden / Bekannten in einer Insta-Story darüber informieren - natürlich musst Du den Vereinsaccount verlinken.

  • Gestalte ein Plakat mit einer Streikparole / einer Forderung für die schweizerische Kinderbetreuung, mach von diesem ein Foto, poste dieses in einer Insta-Story und verlinke den Vereinsaccount.

  • Mit Strassenkreide musst Du das Vereinslogo auf die Strasse malen, ein Foo davon machen, poste dieses in einer Insta-Story und verlinke den Vereinsaccount.

  • In einem Reel / einer Insta-Story musst Du eine lustige Geschichte von der Arbeit mit den Kindern erzählen, dabei ist zu erwähnen, dass Du dies machst, weil dies Deine Pflicht aus diesem Insta-Live war. Selbstverständlich musst Du den Vereinsaccount verlinken.


·Phase 5: Deepdive-Frage

Eine Deepdive-Frage ist eine Frage, bei der man vielleicht etwas länger überlegen muss, um darauf zu antworten. Sie kann und soll dazu anregen, etwas in die Tiefe zu gehen.

  • Wenn Du nur noch eine Woche zu leben hättest, was würdest Du in der letzten Stunde dieser Woche erleben wollen?

  • Wenn Du eine Mitteilung/Botschaft in die Welt senden könntest, die auf alle Sprachen übersetzt werden und alle Menschen auf der Welt erreichen würde, was würdest Du sagen?

  • Welchen Ratschlag hast Du einmal erhalten, der sich aus Deiner Sicht jede*r zu Herzen nehmen könnte?

  • Wenn Du in einer Sache die Weltbeste/der Weltbeste werden könntest, worin würdest Du der*die Beste sein wollen?

  • Was müsste sich Deiner Meinung nach sofort auf der Welt verändern?

  • Wenn Du Deinem 6-jährigen Ich etwas mit auf den Weg geben könntest, was wäre das?


·Phase 6: Abschluss und Verabschiedung


150 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page